Spielberichte

11.03.2018

SG Wehrstedt/Bad Salzdetfurth startet furios in die Rückrunde

Milde Temperaturen und Sonnenschein, endlich konnte nach einer quälend langen Winterpause wieder der Ball rollen. Im ersten Heimspiel des neuen Jahres begrüßte die SG Wehrstedt/Bad Salzdetfurth den SC Asel im heimischen Sportpark und startete mit einem fulminanten 5:2-Heimsieg.

Zu Beginn der Partie sah es jedoch noch anders aus, als die SG die Anfangsviertelstunde verschlief und durch zwei individuelle Fehler bereits mit 0:2 ins Hintertreffen geriet (6./16.). Dies schien jedoch der Weckruf für die Lammetaler gewesen zu sein, denn ab diesem Zeitpunkt dominierten die Hausherren den bis dato Tabellensiebten aus Asel nach Belieben. In der 39. Minute tankte sich der stark aufspielende Winterneuzugang Andreas Buchsbaum auf der linken Außenbahn stark durch und passte den Ball scharf nach innen, wo Josua Witte goldrichtig stand und den Ball zum 1:2-Halbzeitstand in die Maschen drückte. Nach dem Pausentee das gleiche Bild, die SG presste die Gäste aus Asel in deren eigenen Hälfte und erspielte sich mehrere aussichtsreiche Chancen. Es dauerte jedoch bis zur 77.Minute, als der überragende Neuzugang Pascal Hilse mit einem perfekten Diagonalball Josua Witte fand und dieser den Ball volley über den herauseilenden Gästekeeper zum 2:2 versenkte. Nur kurze Zeit später stand wiederum Josua Witte goldrichtig und konnte den Abpraller nach einem Freistoß  mit seinem dritten Tor an diesem Tage zur viel umjubelten 3:2-Führung einnetzen (74.). Der SC Asel wirkte nun komplett überfordert und kassierte nach einem super Solo von der Mitellinie durch Pascal Hilse das 4:2 (82.). In der 89. Minute konnte sich mit Halil Dik ein weiterer Neuzugang in die Torschützenliste eintragen, als dieser zum 5:2-Endstand traf.

 

Die II.Herren konnte ebenfalls Punkten, als man auf dem Hartplatz in Elze ein 0:0 gegen den SSV Elze II erreichte.

27.08.2017

SG gewinnt das Stadtderby gegen den VfB Bodenburg


Mit einem deutlichen 3:0-Heimsieg konnte die SG Wehrstedt/Bad Salzdetfurth das Stadtderby im heimischen Sportpark gegen den VfB Bodenburg für sich entscheiden.
Bei der SG konnte man von der ersten Minute an merken, dass die Punkte an der Lamme bleiben sollten. Lauf- und Zweikampstrk präsentierte man sich an diesem Nachmittag, obwohl sich beide Mannschaften in der Anfangsphase abtasteten und niemand einen entscheidenden Fehler machen wollte. In der 23. Minute nahm das Spiel dann Fahrt auf, als die SG durch Abdoulie Jallow eine Riesenchance zu verzeichnen hatte, diese jedoch im letzten Moment von einem Bodenburger Verteidiger verhindert werden konnte. Als Lars Kaesler schließlich in der 32.Minute einen Freistoß aus 25 Metern direkt verwandelte, kippte das Spiel komplett zu Gunsten der SG. Der ideenlose Gast aus Bodenburg war in der Folgezeit mehr mit sich selbst beschäftigt, während die Lammetaler immer stärker wurden. In der 44.Minute nutzte die griffige Offensive in Form von Marek Höweling einen Abwehrschnitzer des VfB eiskalt aus und erhöhte zum verdienten 2:0-Pausenstand.
Nach dem Seitenwechsel versuchten die Gäste durch eine Systemumstellung mehr Druck zu verursachen, dieses Vorhaben gelang jedoch nur mäßig, da der an diesem Tag gut organisierte Abwehrverbund der SG nichts anbrennen ließ. Als Abdoulie Jallow in der 55.Minute mit Gelb/Rot des Feldes verwiesen wurde, zog sich die SG etwas zurück, so dass für den VfB mehr Möglichkeiten geschaffen wurden. In der Folgezeit konnte man jedoch nicht erkennen, welches Team in Unterzahl spielte, lediglich Daniel Nolte hatte eine Großchance für den VfB, scheiterte jedoch aus 5 Metern an SG-Keeper Connor Uhrbach. Den Schlusspunkt in einer starken SG-Partie setzte dann erneut Marek Höweling, als VfB-Keeper Pascal Oberbeck über einen langen Ball trat und Höweling vor dem leeren Tor nur noch einschieben brauchte (93.).
Die II.Herren verlor ihr Gastspiel beim SV Eime mit 2:6, die Tore für die Ackenhausen-Elf erzielte Karsten Pansky (2).
Die von Personalproblemen geplagte Ü40 I verlor ihr Heimspiel gegen den SV BW Neuhof mit 2:4, die Tore für die Lammetaler erzielte wiederum Goalgetter Karsten Pansky (2).